Anderes…

Ganzbaf wurde von der Muse gefickt und das Kind ist nun geboren. Wenn ich es heute Abend noch schaffe, schau ich es mir an. Zeitgleich kam Beric mit einer neuen Idee um die Ecke, die aber – ICH SAG ES LIEBER GLEICH – mit RP mal überhaupt garnix zu tun hat.

Daran arbeiten wir nun und hoffen, dass wir noch in der Adventszeit unseren Ausflug in die Kunstwelt abschließen können, damit er interessierten Besuchern offen steht. Wir sind derzeit nicht mehr so häufig in SL. Die Gründe sind multikausal und waren vorauszusehen und es liegt keine Tragik darin, auch wenn ich manchmal die Geschichten vermisse, die im RP entstanden sind.

Victoria schließt. Ich persönlich hätte es sehr gern gesehen, wenn dem Folgeteam die Aufrechterhaltung des Spielbetriebes gelungen wäre. Das Scheitern führe ich allerdings nicht auf mangelndes Engagement oder fehlende Ideen zurück, sondern darauf, dass es eine zeitlich begrenzte Spanne für intensives RP-Geschehen in Second Life gibt. Das „So shiny“ Phänomen hält einige Wochen, muss dann überführt werden in „hier ist Action/was los!“, dann muss man das tobende Meer der OOC Konflikte überqueren und schließlich zusehen, wie nach und nach wichtige Spieler wegbleiben, weil ein neues „so shiny“ Ding ihre Aufmerksamkeit fordert. Zumindest ist so immer der Lauf der Dinge gewesen.

Ich hätte mir gewünscht, dass ich damit NICHT richtig liege und dass Beric und ich nur immer zu faul und zu sprunghaft waren um Durststrecken auf unseren Sims zu überstehen. Aber ich glaube, das Ende von Victoria beweist nur dieses Phänomen. Natürlich hätte man Victoria auch noch jahrelang weiterlaufen lassen können mit freundlichen Paga-Gelagen, Ab-und-zu-Geficke und Handelsbesuchen hier und da und von dort und hier her. Aber ich denke, darauf hatte wiederum das Folgeteam keine große Lust und ich kann die Entscheidung deshalb absolut nachvollziehen.

Schuld ist keiner. Schuld ist schlicht das Naturell der Menschen. Die einen brauchen intensive Reize, den anderen reicht goreanisch chatten und „schöner“ wohnen. Intensive Reize gehen nur über bestimmte Zeitspannen, dann verfliegt der Effekt und man langweilt sich trotz guter Geschichten, denen man immerhin wenige später angesichts gähnender Langeweile wieder hinterhertrauert. DAS wäre dann der Zeitpunkt für ein Folge-RP-Projekt.

Falls sich jemand berufen fühlt, mein ich.

Zurück zu unserem neuen Projekt. Preview Pic als Artikelbild. Weil ich’s mir nicht verkneifen kann und ich außerdem schon lange nichts geschrieben habe.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: