Geflashed!

Also ich bin ziemlich geflashed und so überrollt, dass ich über das RP gestern gar nichts schreiben kann.  Daher gibt es einfach nur die gesammelten Schnappschüsse des ersten RP-Tages hier bei mir im Blog.

lampions_001

Die geschmückte Stadt, Vega kann gar nicht so viel fressen wie sie kotzen möchte.

totilas_001

Totilas, der forschende Arzt….Frauenheilkunde…..

 

fauna_001

Vega stellt fest, dass Victoria langsam zum Händler-Nest zu werden scheint.

lihi_001

 

Werbekajira – unterwegs für das Sklavenhaus Crispus

 

lihi_002

Interessenten an jeder Ecke

lihi_003

Der Tavernenwirt sucht das Sklavenhaus, weil er Pagamädchen braucht.

lihi_004

Kampfsklave von der Konkurrenz glotzt das Schild an. Er kann aber nicht lesen.

auftritt_006

Tasdrons Rede, Vega ist natürlich zuhause und schmollt

auftritt_007

Das Weib mit dem gebärfreudigen Becken von hinten.

fest_002

Nach der Rede, empörtes Getuschel an vielen Ecken.

fest_001 Kopie

Natürlich hindert das keinen am Feiern auf Kosten der Stadtkasse in der Taverne.

fest_002 Kopie

Klassischer Tavernenabend, nur halt ohne „Fellpeitsche oder Lustschwerter“, sondern klar und direkt, wir sind ja nicht mehr in den 70er Jahren.

fest_004

Tja. Die Blonde (Nummer 236)  ist nun irgendwo gelandet. Das wird noch ein Nachspiel haben. Vermute ich.

***

OOC

Die Sache mit den Bewerbungen hat sich bisher voll ausgezahlt. Ich habe noch keinen Honk im RP angetroffen, weiß aber, dass wir mit der Bewerbung schon einige ausgesiebt haben, denen das zuviel war oder zu uncool. Bei der Rede waren so 30 Spieler anwesend, es war also gut mit dem Happening an die Sim-Grenze zu gehen.

Danke! Ihr wart super! Ich hab den Abend so sehr genossen, ich kann es kaum in Worte fassen.  So emotionale Ausbrüche ist man ja von mir nicht gewöhnt, aber in diesem Fall ist es einfach mal so. 100% Zufriedenheit.

Und an dieser Stelle auch nochmal mein Dank an Beric. Ohne Beric stünde kein einziges Gebäude auf unserer Sim. Ohne Beric stünde kein Hafen, keine Stadtmauer. Ohne Beric wäre ich leer und ideenlos. Beric kann mit Technik besser als ich, aber vermutlich liegt es nicht daran, dass er ein Mann ist und ich ’ne Frau.

Ohne Beric gäbe es kein Victoria.

Und ich bin nur die, die viel schreibt und das Marketing macht. 😉 Vielleicht inspiriere ich ihn auch ein bißchen, so wie er mich. Ich hoffe jedenfalls unsere Spielwiese ist auch weiterhin eine schöne Spielwiese für alle, die ähnliche Bedürfnisse haben.

Advertisements
Comments
7 Responses to “Geflashed!”
  1. Mirias Resident sagt:

    Auch von meiner Seite ein unfassbares Szenario was an dem Abend stattgefunden hat.
    Erst heute Morgen als ich nochmal den Blog durchstöberte und Fotos mit einem schmunzeln betrachtet habe , stellte ich fest das Kopfkino das an diesem Abend ausgelöst wurde und sicher nicht nur bei mir alleine so enorm war das die Bilder die ich eben noch im Blog hier gesehen habe so „leer „vorkamen weil das Gefühl von mehr als 30 Leute vermittelt wurde…Man war mitten drin , fühlte mit und wir als Händlerkaste lauthals zu rufentmitten drin ! ((lacht herzhaft bei dem Rückblick des RP`s )) -danke für den tollen Einstieg an alle

    Naevia

  2. Luc (Zelmo) sagt:

    Sieht super aus – leider konnte ich Sonntag nicht da sein, aber innerhalb Nullkommanix ist die Familie des Sklavenhauses Crispus ja so enorm angewachsen, dass der Laden auch ohne mich läuft 😉

    Ahja, Sklaven werden dort natürlich stets gerne angenommen – nach vorheriger Prüfung der Ware, denn Crispus führt natürlich nur Top-Qualität!

    Die auf den unsicheren Straßen, die die Rote Kaste offenbar nicht im Griff hat, ja schon geklaut wird. Muss man sich übrigens mal vorstellen, so dreist und doof sind die Diebe, dass sie nem Gebrauchtwagenhändler nen Vorführporsche klauen, ohne Papiere, und den direkt an der nächsten Straßenecke wieder verkloppen und denken, das merkt keiner… Hauptsache, das machen die mit dem Heimstein nicht auch noch nächstens.

  3. Devlin sagt:

    eine gute Idee war es auch, eigenständige Häuser und Ansprechpartner zu „installieren“, welche auch ihre eigenen Gruppen haben, Kaum jemand fragt nach dem Admin usw, sondern wird direkt dahin gelenkt, wo er hin mag, ohne dass das ständig über euch lauft, dann werden „Anfragen“ vorsortiert und euch erreicht nur noch das Unumgängliche und nicht mehr der Kleinkram.
    Soweit ich das gesehen habe, fehlt da noch ein roter und ein grüner Anspechpartner. Und es fehlen jede Menge Sklaven, zumal viele ihr Rolle neu gestartet haben und danach suchen.
    Da starte ich doch gleich mal einen grossen Aufruf,:)
    Das Sklavenhaus Crispus sucht weibliche, sowie männliche Sklaven. Die weiblichen sind zum grossen Teil natürlich zum Weiterverkauf gedacht, die männlichen für die Kampfausbildung.
    Dazu möchte ich sagen, dass ich mir wünschen würde, wenn sich da eine Gruppe von Kampfsklaven bilden würde, welche wie in den Spartacusfilmen das Ziel, die Freiheit im Auge hat, ungebrochen untereinander agieren und vielleicht auch die Freiheit im Laufe des RPs wieder gewinnen können.
    Wir würden gerne regelmässige Schaukämpfe veranstalten usw.. ich würde mir wünschen, dass sich das furchtbare Bild vom männlichen Sklaven in das richtige wandelt.
    Männliche Sklaven sind in den wenigsten Fällen unterwürfig, sondern Kriegsgefangene, die alles dafür tun würden, um wieder frei sein zu können,innere Zwiespälte spielen zwischen Loyalität zum Besitzer und dem Wunsch nach Freiheit usw..
    Das gute in Victoria ist, dass die Sklaven nicht knien müssen..niemand verlangt von einem Mann sich albern auf den Boden zu knien. Ich würde sogar soweit gehen, zu sagen, dass man diesen Kampfsklaven Respekt entgegenbringt, ganz anders als im Gor , wie wir es bisher kannten, was daran liegt, dass in Victoria doch mehr Antike gespielt wird als Gor. so, das wars, was mir noch am Herzen lag 🙂
    Gruss, Lucia

    • neanarstrom sagt:

      Wenn ich richtig gezählt habe, haben wir schon drei. Und ich freue mich extrem, ich denke wir sollten in der folgenden Woche an den ersten Schaukampf gehen. Diese Woche (also heute) ist ja als (S) RP erstmal Abend in der Therme angesetzt.

  4. Luc (Zelmo) sagt:

    Zur Kampfsklavenbewertung mal als Beispiel: Sklavenhändler Crispus klopfte gestern noch stolz und hocherfreut seinem Gladiator auf die Schultern und sagte Kunden sinngemäß: „Da, schaut euch meinen Kämpfer an! Wenn ich mit dem an der Seite Warenwerte bei Schuldnern eintreiben gehe, deren Schuldscheine ich gekauft habe – wer wollte da aufmucken?“

    Wir machen das wirklich ganz Spartacus-mäßig in der Hinsicht. Sicher werden die ihr Sixpack auch hinhalten müssen, wenn hohe Frauen mal anfassen mögen… Und nicht nur zum Kartoffelreiben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: