Tag 8

hafen_002

Neidisch muss ich feststellen, dass – wer auch immer den Hafenmeister spielen mag -’ne bessere Aussicht haben wird als Vega. Im Hintergrund sieht man schon Zeichen der Selbstinszenierung unseres Stadtoberhauptes. Er trägt den Beinamen „der Ewige“ und hat sich ein Denkmal über dem Stadttor bauen lassen.

stadttor_001

Nochmal aus der Nähe. Vorn auf der Mauer sieht man die Logenplätze für Feinde und Verbrecher, sofern sie nicht ihr blutiges Ende in einer Arena finden. Die meisten haben schon aufgehört zu stinken.

stadttor_004

Und so sieht der Ewige von hinten aus. Blick von innen auf das Stadttor.

So, Zeit für eine Bestandsaufnahme: Theater fertig. Hafen fertig. Villenviertel fertig. Hospitalviertel fertig. Händlerviertel fertig. Elendsviertel fertig. (mit Stallungen für die Reitviecher)

Was fehlt noch? Regierungsbezirk und Kriegerquartiere. Mit ersterem hat Beric heute begonnen.

Es geht mit großen Schritten auf das Bauende zu und Richtung RP. Ich hab mich heute schonmal umbenannt.

Man wird irgendwo am Hafen landen demnächst und der Weg in die Stadt ist richtig weit. Das fand ich in Aventicum immer toll, das ewige Hochmarschieren zur Stadt, die mehr eine Festung ist als Spaziergängerzufallstreffpunkt. Gut, unser Weg hoch ist kein Weg, sondern ’ne Straße. Irgendwie müssen die Leute da oben ja versorgt werden. Der Aufgang zum Stadttor hat mir in Lydius immer gefallen. Auch davon hat es was.

Advertisements
Comments
18 Responses to “Tag 8”
  1. Luc (Zelmo) sagt:

    …das mit dem Denkmal erinnert mich an irgendwen. Wobei Luc es sich niemals selbst gesetzt hat. Es war eine öffentliche Stiftung. Luc hatte lediglich kleine Büsten in Serie von sich fertigen lassen, um damit andere Menschen zu erfreuen.

  2. Auryn sagt:

    Das sieht fantastisch aus. Ich werde auf jeden Fall mein römisches Outfit aus dem Schrank holen und eure Sim besuchen, wenn sie offen ist. Am besten reise ich wohl als verwöhntes Gör aus reichem Haus, das wegen seinem unmoralischen Lebenswandel von seiner Familie für einige Zeit in die Provinz verbannt wurde. Jetzt muss ich mal schauen, ob es brutal aussehende Leibwächter aus der Antike als NPC Attachments gibt.

  3. Luc (Zelmo) sagt:

    Ja, er hat das damals auch beiläufig zur Kenntnis genommen, dass in irgendwelchen Städten Theaterstücke über ihn aufgeführt worden waren. Das Volk feiert halt gerne Helden und nimmt sich ein Beispiel an ihren moralisch überlegenen Taten – und selbstverständlich ist es die Aufgabe und Pflicht von Künstlern, diese akzentuiert in Wort, Bild und Ton herauszuarbeiten.

  4. Luc (Zelmo) sagt:

    PS: Letztlich wollte ich auch nur zum Ausdruck bringen, dass ich das Selbstbild des Herrschers auf diesem Eiland verstehe und schätze, der seinem Volk gnädige Gelegenheit gibt, zu ihm aufzuschauen und, außer seiner übermenschlichen Größe, zum Ausdruck bringt, dass er gewogen die schützende Hand über den Ort hält – zugleich offen gen Hafen gewandt und jene grüßend, die Reichtümer in seinen Hafen schiffen; mit offen gehaltener Hand als Einladung, dort Rubine und Goldmünzen hineinzulegen, wie es nur recht und billig ist

  5. ganzbaf sagt:

    für den fall, dass die sim am mittwoch voll ist….

    zasta und ich wollen, aber sowas von! wer weiss, vielleicht muss sich lomerus als lustknabe und schwarzer witwer verdingen, damit genug geld für die schiffsreparatur zusammen kommt. ;P anhand der bilder sieht es toll aus und ich freue mich sehr darauf.

  6. sugarninja sagt:

    was is am mittwoch? hab ich was verpasst? gehts schon los? oder is das der info abend? fragen über fragen….

  7. sugarninja sagt:

    *hust*

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: