Sehn-Suche

Die letzten beiden Wochen war ich kaum im Rollenspiel. Ich habe versucht herauszufinden, was ein Spiel für mich spannend macht, so spannend, dass ich es fortsetzen will, dem Weiterspiel entgegenfiebere und alles um mich herum vergesse, wenn ich im Spiel bin. Nun, was ist mir wichtig?

1)

Ich mag es atmosphärisch dicht:

Zunächst einmal gehört dazu eine stimmige Umsetzung des Settings. Ich finde Spielumgebungen, die nicht gelungen sind oder bei denen ich das Gefühl habe, sie wurden von benachteiligten Menschen mit den Füßen zusammengezimmert, einfach uninspirierend. Ich kann dann nicht eintauchen in ein Setting, wenn es nicht gut dargestellt ist. Im Zweifelsfall dann lieber gar keine visuelle Abbildung und zurück zum bloßen Schreiben, da bleibt einem wenigstens die perfekte Fantasie, entsprungen der eigenen Geisteskraft.

Zum zweiten gehören Mitspieler dazu, die Atmosphäre herstellen können und sie nicht mit ständigen Comedy Acts und Kalauern untergraben müssen. Eines meiner persönlichen Highlights waren z.B. die Heimsteinschwurzeremonien in Turmus. Oder ein richtig guter Kajira-Tanz. (ich hab nur wenige davon gesehen in der ganzen Zeit)

Wichtig ist, dass die atmosphärischen RP’s auch wirklich die Seele des Settings mittragen. Episch lange Wurstbestellungen auf goreanisch machen für mich auch dann keine Atmosphäre, wenn die Wurst ’nen goreanischen Namen hat.

2)

Eine Entwicklung oder ein Ziel. Es kann was kleines sein – z.B. eine Romanze oder einfach nur ein Umgebungswechsel des Characters, ein Neu-Zurecht-Finden-Müssen. Es kann was großes sein: Macht erlangen, einen Schatz finden, einen Feind oder Bösewicht vernichten. Rache nehmen oder für Ideale kämpfen. Den Verbrecher finden. Da ist vieles denkbar.

3)

Ich möchte Dinge spielen, die ich RL so nicht spielen kann. Ich finde z.B. Immobilienmakler-RP oder Händler oder alles, was ziemlich bürgerliche Berufe sind, im RP nicht so attraktiv. Es sei denn sie haben noch ein anderes Ziel nebenher laufen. Ich glaube deshalb komme ich im Urban-RP recht schnell an die Grenzen dessen was ich als attraktives RP empfinde. Wobei – nein, das ist unabhängig vom Setting. Ich denke ich mag einfach keinen Alltag spielen, wenn, dann nur in kleiner Dosis und nur dann, wenn er tragend für eine andere Entwicklung ist, für einen Handlungsstrang. Oder eben wegen der Atmosphäre.

Warum? Nun, ich denke im RP möchte ich in Fantasiewelten eintauchen. Ich möchte nicht den Alltag nachspielen, ob nun mit dem Stempel Urban, Gor oder sonstwas.

4)

Ich mag es episch. Das große, große Kino. Geschichten von Macht, Liebe, Verrat und Krieg. Gefühle, Gefühle, Gefühle. Verzweiflung, Hass, Wut, Euphorie, Hoffnung, Angst. Ich mag es, wenn es spannend ist, dass mir die Hände an der Tastatur kalt werden. Ich mag es, wenn die Immersion mich packt und in diese andere, fremde und spannende Welt schickt. Ich mag Stoffe, aus denen Legenden werden könnten. Aktionen, die Geschichte schreiben könnten.

 

Das wäre es soweit. Ein paar Dinge davon bietet Gor, wenn man es richtig angeht. Antikes Rom allerdings auch, da überzeugte mich bisher aber die Umsetzung nicht. Game of Thrones werd ich irgendwie nicht warm mit. Norden sowieso nicht. Das ist mir alles zu bärtig, zu grobschlächtig und zu naturverbunden. Mittelalter geht in SL nicht, solange da immer Elfen und anderes Phantasiezeug mit reingemischt werden.

Advertisements
Comments
19 Responses to “Sehn-Suche”
  1. Da kann ich dir nur zustimmen, auch wenn es nicht leicht ist, das richtige RP zu finden. Dabei bin ich bei Euch gut aufgehoben, muss mir allerdings eingestehen, das mein RP grad ganz deftig wie an die Wand gefahren ist. Doch das Setting, welches du und Beric auf den ganzen RP sims hattet, war doch schon großes Kino. Ebenso, und das muss ich doch neidvoll zugeben, das RP zwischen dir und Beric, jedenfalls das was man mitbekommen hat.
    Aber, im Moment fehlt die Spannung, es fehlen Echte Gegenspieler, die das ganze aufleben lassen, und es doch so vernünftig wie möglich rüberbringen. Doch das ist irgendwie wohl mal wieder auf allen Sims so. Wie heißt es so schön, es wird alles wieder besser. Bestimmt und dann sind trübe Gedanken wie weggeblasen.

    • neanarstrom sagt:

      Wenn ich eines mittlerweile begriffen habe ist es das: Spannung kannst du nur selbst machen. Wenn du drauf wartest, dass ein fähiger Gegenspieler deinen Weg kreuzt, beguckst du dir eher die Regenwürmer von unten. 😀

      Aber mir fällt in Sachen Urban da irgendwie nichts ein. Ich meine, der einzige, den man gut ermorden könnte, wäre der Bürgermeister, aber episch ist das auch nicht!!! Es ist nur ein Bürgermeister. Das ist irgendwie…. mehr wie ’ne Straßenlaterne austreten in der Nacht. ^^

      • Der hat es doch geschafft, die Revulotion abzuwenden, ansonsten, hätten wir ihm mit Mistgabel und Fackeln bewaffnet aufgelauert. 🙂 Und sonst ist keiner da, den man mal verschwinden lassen könnte. IC is Shoshana ja eh noch auf Griechenland. Hmmm, ne durchgedrehte Journalistin, mögen tun sie ja einige nicht. Lach.

      • Asgard sagt:

        Über fehlende Gegenspieler jammern, ist die eine Sache. Neue Spieler einbeziehen und sich entfalten lassen, die andere. Als ich auf Neuville kam, waren drei, vier komplizierte Handlungsstränge im Gange, in denen sich offenbar nur die auskannten, die sich das ausgedacht hatten. Davon wollten einige gar keine Informationen weitergeben, und die anderen bezogen offenbar etliche NPCs mit ein (z. B. Entführer), die es anscheinend gar nicht gab, die aber eine wichtige Rolle spielten. Jedenfalls fühlte man sich zum Zuschauen verurteilt. Warum die meisten Spieler relativ unfreundlich, unsagbar leidend und humorlos waren (der Polizeichef war OOC eine großartige Ausnahme), verstehe ich bis heute auch nicht.

      • neanarstrom sagt:

        Ich vermute du kamst ins RP als ich schon nicht mehr im RP war. Von einem NPC Entführer ist mir jedenfalls nichts bekannt.
        Komplexe Handlungsstränge sind in der Tat manchmal so gestrickt, dass nicht jeder Fremde gleich Informationen bekommen kann. Wenn sich das auf die Loge bezieht, so ist es auch so, dass wir dort nicht jeden drin haben wollten, der mal eben nach Neuville spaziert kam. Sonst hätten wir die ganzen Sextouristen auch reinnehmen müssen, die eigentlich nur den versteckten Dungeon nutzen und mal wieder bizarr vögeln wollten.
        Von einem Polizeichef weiß ich übrigens auch nichts. Wahnsinn, dabei war ich nur zwei bis drei Wochen nicht im RP. Was da so alles an einem vorbeigeht…

      • magus2x sagt:

        Nea, das war alles zu Deiner Zeit, ich hab ja auch mit Dir Rp gemacht. Man musste alle Blogs lesen, um überhaupt eine Ahnung zu haben, was vor sich geht. Der Polizeichef war Gereon Hax …

      • neanarstrom sagt:

        Zu meiner Zeit gabs keinen NPC Entführer.
        Aber das stimmt, man kann Blogs lesen, wenn man wirklich über alles informiert sein will oder man kann sich mit dem zufrieden geben, was man mit seinem Char im RP in Erfahrung bringen kann. Kann jeder machen, wie er mag.

  2. Blaby sagt:

    Auf, auf zur großen Verteidigung des Urban-RPs! *Holt das Feuerschwert heraus und schwingt es über dem Kopf* Nein, eigentlich will ich gar nicht Urban, sondern Dark Urban verteidigen. Eintauchen in eine fremde Welt, in dem das Verbrechen alltäglich ist, die Polizei korrupt, die Stadtverwaltung noch mehr …. dann geht es einfach nicht anders, dann muss es spannend werden.

    Es ist eine Situation, in der eine Figur einfach mit außergewöhnlichen Situationen konfrontiert werden muss und es schnell zur Charakterprobe kommt. Ihr wisst ja, der Kern eines Charakters zeigt sich, wenn er gezwungen ist, zu handeln, Entscheidungen zu treffen. Und im Dark Urban sollte eine Figur viele Charakterproben zu bestehen, jede Menge Hürden zu überwinden und durch ein Auf und Ab von Gefühlen zu gehen haben. Dass momentan die Urban Sims nicht sooo toll sind, ja, das ist ein anderes Thema ….

    Aber Dark Urban kann richtig Spaß machen. Und das sag ich jetzt aus purer Erfahrung. *Schwingt noch einmal das feurige Schwert über dem Kopf, ehe sie es zufrieden wegsteckt und flüstert* „Aber jetzt habe ich es euch gesagt, jawohl, habe ich“ 😛

    • neanarstrom sagt:

      Ich weiß nicht. Das einzige, was mir dazu einfällt ist:

      Ich will nen Antrag stellen. Die Behörder macht mir Schwierigkeiten. Weil sie korrupt ist, schieb ich Geld übern Tisch, hab ich kein Geld, kann ich noch nen Blowjob anbieten oder geh halt unverrichteter Dinge heim.
      Ist das SPANNEND?
      Wenn du mich fragst: Nee.

      Gut, ich kann mich noch prostituieren, Drogengeschäfte machen oder gegen Drogengeschäfte kämpfen. Mir erscheint das Handlungsspektrum auch etwas….naja, abgegrast. Zumal das Prostituierten-RP in der deutschen Monogam-RP-Szene ungefähr so viel Spaß macht wie Schweinswürstchen auf dem Vegetarier-Kongress zu verkaufen. 😉

  3. sugarninja sagt:

    ich wär ja voll für skyrim , ne große welt mit genügend hintergrund geschichte, verschiedene rassen,klassen, quer durch die gessellschaftsschicht von reich bis arm. und so fleißig wie die copy botter waren is der halbe inhalt des spiel sowieso schon in sl .-) und nee ned für tso das wär ja ganz nett wenns free to play wäre, aber das was zumindest ich mir erträumt habe is es beiweiten nicht geworden.

  4. Devlin sagt:

    Nea, so geht’s mir auch, wie du oben schreibst. Deshalb komme ich so schwer oder gar nicht ins Gegenwarts-RP hinein, da sind zu viele Grenzen, zu wenig Spielraum. Ich kann da natürlich nur für mich sprechen. Liegt sicher auch daran, dass ich viel lieber auch in andere Welten eintauche in SL, als RL zu spielen. Am liebsten wäre mir auch eine Mittelaltersim, ohne den ganzen Fantasykram, ich habe keine Ahung, warum das bisher nie ohne Elfengedöns usw.ging, jedenfalls ist mir so eine Sim nie begegnet. Vielleicht will man sich auf diese Weise die Widersacher auf die Sim holen, damit der Konflikt schon mal da ist, mit Vampiren oder sowas. Aber das ginge sicher auch ohne den Kram.
    Grüsse an euch,
    Devlin

    • neanarstrom sagt:

      Doch, es gab eine von Spitte. Ich komme jetzt nicht auf den Namen, aber ich hab da damals für das Magazin drüber geschrieben.
      Die konnte sich aber irgendwie auch nicht halten, obwohl die auch hübsch gebaut war.

      • Devlin sagt:

        davon habe ich dann ja gar nichts mitbekommen, von Spittes Sim und auch nie etwas gehört. Da war dann wohl noch Gor aktuell und spannend. Ich erinnere mich an Spielabende, da habe ich vergessen zu essen, und es war völlig wurscht, was im TV lief. :). hatte schweissnasse Hände vor lauter Aufregung.
        Wie ihr das auf Cos geplant hattet, war schon super, da fehlte es ja nur an ausreichend Gegenspielern, beides auf einer Sim, oder maximal auf zwei Sims. Und so läuft das auch nur, es braucht immer Widersacher, Gegenspieler, sonst wirds langweilig. Jetzt werden da ja auf der Wikingersim auch Widersacher mit eingeplant, allerdings beschränkt sich das ja nur auf Wikinger. Also für Leuts, die keinen Norden spielen wollen, ist das von vorne herein nichts. Es sei denn, es dockt ’ne Englandsim an oder Nordamerika, oder Osten, wo die bösen Wikinger dann brandschatzen gehen können, mal gewinnen, mal verlieren, intrigieren usw…vielleicht die Tochter eines Lords klauen, da gäbe es einiges..man hätte bärtige, rülpsende Haudegen und eben die zivilisierten Engländer usw. hach ja, Ideen hat man ja viele………

      • neanarstrom sagt:

        Ich glaube ich bin für meinen Teil von der sim-übergreifenden Idee komplett weg.

        Aber Gegner klar. nur grad mit Gegnern muss man sich ooc gut verstehen, sonst gibts nur Drama.

  5. ganzbaf sagt:

    eigentlich braucht es nur noch das eine längere rp mit beric als talleyrand und dir… und schon habt ihr den gegenspieler. „für die bürger und nicht gegen die bürger!“ ist zwar jean ratatouille’s offizielles credo, aber… das fiese will endlich aus ihm heraus. 😉

  6. Die Sim von Spitte hieß St. Rocca und ist inzwischen schon lange nicht mehr existent, die war vor ca. drei Jahren aktuell.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: